Griechenland >> Insel Sámos

Insel Sámos

Sámos, gelegen inmitten der östlichen Ägäis, ragt wahrhaft imposant aus dem Meer heraus. Die Mittelmeerinsel Samos gehört zu der Inselgruppe der südlichen Sporaden und gehört damit zur südöstlichen Ägäis. Sporaden, griech. Sporádes, bedeutet zu Deutsch "die Verstreuten" und tatsächlich wirken die Inseln die etwa 170 kleinen Inseln der südlichen Sporaden und 135 der nördlichen, von denen die meisten nicht mal bewohnt sind, wirklich dahin gestreut. Einige Inselchen gehören zur Türkei.

Sámos – zwischen Natur und Kultur

Insel SamosDas Landschaftsbild der Insel, die mit einer Fläche von 478 km² zur neuntgrößten Insel Griechenlands zählt, wird von gut 70 Prozent Gebirge geprägt. Landschaftlich zeigt sich Sámos daher äußerst reizvoll. Neben imposanten Gebirgsmassiven, in denen sich manch reizvolles Bergdörfchen versteckt, gibt es dichte Wälder und fruchtbares Hügelland zu entdecken.

Auch die malerischen Weinberge, denen der inseltypische Wein entstammt und Olivenhaine prägen das Bild. Natürlich bietet Sámos, so wie es sich gehört, auch abwechslungsreiche Strände. Wer es feinsandig bevorzugt, wird im Süden der Insel fündig.

Sonst locken endlose Kieselstein- oder Kiesstrände, sowie von Büschen und Bäumen umschlossene Buchten. Auch kulturell hat Sámos manche Sehenswürdigkeit zu bieten. In Samos-Stadt locken ein byzantinisches Kloster oder das Archäologische Museum. Und weithin sichtbar ragt die Logothétis-Burg über die Altstadt von Pythagório. Die Stadt wurde dank eines Amphitheaters, Römischer Thermen und zahlreicher weiterer geschichtsträchtiger Sehenswürdigkeiten zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.


Griechisches Urlaubsflair

Auf Sámos fügt sich die antike Geschichte harmonisch ins lebendige Treiben einer modernen, lebenslustigen Insel ein. Und während die Herzen von Kultururlaubern vielerorts höher schlagen, lassen sich andere im gleichen Ort vom lebhaften Treiben verzaubern.

Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und eine vielfältige Lokalszene ziehen Erlebnishungrige nach Pythagório und Kokkári oder in die beiden Haupturlaubsorte Vathý und Karlóvassi. Das abwechslungsreichste Nachtleben hat mit diversen Bars, Lokalen oder eine Disco sicher Pythagório zu bieten.

In Karlóvassi lockt ein Open-Air-Kino. In Kokkári trifft man sich an der Hafenbar und lässt den gemütlichen Abend mit einem Spaziergang durch die griechische Nacht ausklingen. So neigt sich ein perfekter Urlaubstag dem Ende zu. Und noch viele weitere werden folgen.

Griechenland - Insel Samos

 

Linkempfehlungen